Neues aus der Pistolengruppe

Angefangen hat der arbeitsreiche Freitag unserer Schützenbrüder Frank, Eggert, Mirko, Tobi, und Armin um 8:00 Uhr mit zünftigen Mettbrötchen und Kaffee.

Das fahrbare Gerüst für sicheres Arbeiten an der 3,45m hohen Decke ist schnell aufgebaut und danach ging es los.

 

Im Pistolenstand unseres Schützenhauses wurden die ersten Deckenverkleidungen gelöst um den Einbau der neuen Lüftungsrohre und Stahlplatten an den Leimbindern zur Decke vorzunehmen.

Mirko an der Kappsäge

Man munkelt dass es keinen Bretterzuschnitt unter 2m Länge gab, damit der Sicherheitsabstand für die spätere Montage stets gewahrt werden könne.

Zwinkersmiley 😉 

Objektbetreuer und amtierender Pistolenkönig Frank Müller war sehr zufrieden mit dem Tagesergebnis. Doch dieser Freitag war nur ein Tag von vielen die wir noch brauchen bis der Stand den neuesten Planungen und Vorgaben entspricht.

Die für den Ausbau benötigten Stahlplatten kommen Anfang der kommenden Woche über unseren Pistolengruppenleiter Karl-Heinz Pleschke zu uns. Der Schießbetrieb ist aktuell auf 4 Bahnen sichergestellt. Während der Bauphase kann es dennoch zu Einschränkungen kommen.

Wir danken vorab schon einmal allen Sponsoren und den fleißigen Helfern für die Unterstützung.

Alle werden nach Abschluss des Projekts noch einmal namentlich genannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.