Chronik

Über 125 Jahre Vereinsgeschichte

Das Jahr 2017

Schon seit einigen Monaten wird von den Schützenbrüdern der Pistolengruppe der Pistolenstand renoviert. Neue Lampen, neue Stahlplatten für den Kugelfang und eine neue Holzverkleidung wurden in vielen Arbeitsstunden hergerichtet. Auch eine Absauganlage sorgt nun für ordentliche Luftverhältnisse auf dem Pistolenstand. Ebenfalls wurde die Ausleuchtung der Stände erneuert.

Die Jahreshauptversammlung am 27.1.2017 im Schützenhaus wurde dieses Mal von 54 Mitgliedern besucht. Insgesamt hat der Verein zurzeit 297 Mitglieder. Mehrere Wahlen standen an, bei denen auch einige Ämter neu besetzt wurden. Zum Leiter des Festausschusses wurde Jens Wollmer gewählt. Als Stellvertreter konnte Derek Albers gewonnen werden. Auch die Öffentlichkeitsarbeit wurde in neue Hände gelegt. Timo Röntsch mit neuem Stellvertreter Tim Zühlsdorf wird den Verein nach außen hin darstellen. Auch der 2. Sportwart wurde mit Fabian Rand neu besetzt. Als Jugendwart konnte Diane Albers gewonnen werden, die nun Donnerstags das Jugendtraining leitet.

Der Königsball fand am 4. Februar zum vorerst letzten Mal vor dem Umbau in der Burg Seevetal statt. Lars Andert mit Königin Alessandra führten die Gäste nach althergebrachter Weise durch den Abend und später noch zum Spiegeleieressen ins Schützenhaus.

Das Anschießen fand am 8. April 2017 statt. Neuer Pistolenkönig wurde Stefan Klein aus Emmelndorf und als neue Damenkönigin konnte sich Conny Mrugalla aus Neu Wulmstorf durchsetzen.

Anfang Juli wurde ein Teil des Vorplatzes am Schützenhaus ausgebaut. Es wurde eine zusätzliche Fläche zum Abstellen von Schaustellerwagen für das Schützenfest geschaffen. Bei miserabelstem Wetter mit Regen und Kälte haben die fleißigen Helfer die Vorplatzpflasterung nach den Vorstellungen des Festausschussvorsitzenden Jens Wollmer erweitert.

Das Schützenfest fand vom 18. bis 21. August 2017 statt. Der Umzug am Freitag fand in herkömmlicherweise statt. Helmut Dohrmann jun. stellte sein Grundstück in der Bahnhofstaße dem noch amtierenden König Lars Andert mit Königin Alessandra Krüger als Königsburg zur Verfügung. Nach dem Zapfenstreich im Ort an der Kirche ging es zum Kommers zu Gambrinus.

Da die Burg Seevetal mitten in den Umbauarbeiten geschlossen war, wurde das Schützenfrühstück bei Gambrinus veranstaltet.

Am Freitag und Samstag hatten wir Regen, der die Besucherzahlen auf dem Festplatz vor dem Schützenhaus in überschaulichen Zahlen hielt. Am Samstag begann dann, wie immer, das Schießen auf den Vogel und diversen anderen Schießwettbewerben. Den spannenden Kampf am Sonntag konnte zum Schluss Jens Wollmer unser Pflanzenprofi für sich entscheiden. Seine Frau Petra stand dann schnell an seiner Seite, um dann mit ihm an der Proklamation in dem Autoscooterzelt teilzunehmen.

Am Montag hatte Sebastian Winter die glücklichste Hand und wurde neuer Pfahlkönig. Nachdem sich der neue Pfahlkönig einen Adjutanten bestimmt hat, wurden die eingenommenen Startgelder für Getränke an dem Abend aufgebraucht. Der Pfahlkönig ist eine reine Spaßveranstaltung und bringt keine Verpflichtungen mit sich. Nur die Pfahlkönigskette muss mit einer weiteren gravierten Plakette versehen werden und der Wanderpokal wird graviert. Als Festwirt unterstützte das Gasthaus Gambrinus mit Ulrike und Klaus Eckart das gesamte Schützenfest.

Beim Schlußschießen am 28.10.2017 wurde der Vizekönig ausgeschossen. Hier hat Georg Rössner den idealen Treffer erzielt. Als Adjutant wählte er sich Schützenbruder Manfred Stabrey vom Böllertrupp. An diesem Tag fand auch wieder der Wettbewerb „König der Könige“ statt. Heiner Weseloh aus Rönneburg freute sich sehr über den gefallenen Rumpf des Vogels. Weiterhin wurde die Glücksscheibe mit dem Sieger Claus-Peter Krüger und der Jugendscheibe mit dem Sieger Ronny Klingenberg ausgeschossen.

Das Weihnachtsknobeln fand erfolgreich am 1.12.2017 unter der Leitung von Mona Hartmann und Søren Sahling statt. Es konnten 157 Euro für die Vereinskasse übergeben werden.

 

 

Das Jahr 2016

Auf der Jahreshauptversammlung am 5. Februar 2016 hat der Tresendienst aus den Überschüssen der eingenommenen Gelder ein neues Königsbanner anfertigen lassen. In dieser Versammlung hat dann unsere neue Kassenwartin Petra Wollmer ihren Kassenbericht abgegeben. Der Verein führte am 1. Januar 2016 280 Mitglieder. Klaus-Peter Krüger wurde bei den turnusmäßigen Wahlen als Vorsitzender bestätigt. Bestätigt wurde auch Helmut Dohrmann als 1.Schriftführer, Derek Albers als 1.Beauftragter Öffentlichkeitsarbeit, Jörg Hartmann als 2.Kommandeur und Maris Röntsch als 1.Objektbetreuer. 

Am 6. Februar feierte dann unser König Georg mit seiner Königin Rita seinen Königsball, wie üblich in der Burg Seevetal. Die Band Fifty-Fifty heizte den Gästen ordentlich ein. Als kleines Highlight hatte unser König Georg extra für diesen Abend Bierdeckel drucken lassen. Er hat diese Bierdeckel mit den Worten: „Herzlich willkommen zum Königsball 2016 in Hittfeld – Georg & Rita“ bedrucken lassen. Um den Text herum hat er die Wappen unseres Vereins und die der Gastvereine abbilden lassen. Die Abordnungen der Gastvereine Neustrelitz, Maschen, Helmstorf, Fleestedt, Klecken und dem Hittfelder KKS waren begeistert. Die Tombola stellte für alle wieder etwa 100 Preise bereit. 

In diesem Jahr besuchte der Verein wieder diverse befreundete Vereine. Am 27. Februar den KKS Hittfeld im Gasthaus Gambrinus, am 2. April den Schützenverein Klecken im Gasthaus Die Linde, am 29. Oktober den Schützenverein Fleestedt im Schützenhaus Fleestedt. Am 8. Oktober nahmen wieder eine große Abordnung mit unserem König Lars und Königin Alessandra beim Kreiskönigsball in Tostedt teil. 

Beim Anschießen am 9. April im Schützenhaus setzte sich Melanie Seelig, die Tochter unseres Präsidenten als Damenkönigin durch. Damit errang sie den Titel nach 2006 zum zweiten Male. Pistolenkönig wurde Willy Klingenberg, der Schützenkönig aus dem Jahre 2011. 

In diesem Jahr organisierte der Verein wieder verschiedene Veranstaltungen unter Beteiligung der Öffentlichkeit. Am 23. April 2016 fand das Pokerturnier statt. Am 5. Juni 2016 öffnete der Verein seinen Türen zum „Tag der offenen Tür“. Am 2. Dezember 2016 fand das Knobeln unter Leitung von Mona Hartmann statt. 

Ein besonderes Jubiläum konnte in diesem Jahr unser Schützenbruder Jürgen Draeger feiern. Am 28. Mai 2016 hat Jürgen seinen 100sten Landesmeistertitel errungen. Die Landesmeisterschaft wurde in Garlstorf ausgetragen. In der Disziplin Ordonanzgewehr offene Visierung sowie geschlossene Visierung setzte er sich knapp gegen seine Konkurenten durch. Jürgen begann schon 1975 mit dem Schießsport in Wilstorf. Hier gehörte er der Pistolengruppe an, wo er 1984 seinen ersten Landesmeistertitel in der Disziplin olympische Schnellfeuerpistole errang. Für Berlin startend konnte Jürgen 2007 sogar den deutschen Meistertitel in der Altersklasse mit der Disziplin olympisch Trap erreichen. Trap oder Trapschießen (Tontaubenschießen) ist seit 1900 eine olympische Disziplin. Dabei wird in Serien von jeweils 25 Wurfscheiben mit 24-g-Schrotpatronen auf weiße, gelbe, orange oder schwarze Wurfscheiben geschossen. Im Jahre 2010 löste sich die Pistolengruppe in Wilstorf wieder auf. Der 59jährige suchte nun einen neuen Verein, der die Pistolendisziplinen seines Interesses anbot. Im Hittfelder Schützenverein fand er 2012 sein neues Zuhause. Hier führte er seine Erfolgsgeschichte fort und ist bei uns einer der erfolgreichsten Schützen im Verein. 

Das Schützenfest fand, wie gewohnt am zweiten Augustwochenende vom 12.-15 August statt. Den reichlichen Besuchern wurden wieder allerhand attraktive Angebote auf dem Festplatz bereitgestellt. Neben Autoscooter, Kinderkarussell und Ponyreiten, wurde dieses Mal, neben den anderen Leckereien ein Burgerzelt von der Western Scheune aufgestellt. 
Mit dem Kinderfest am Freitag hat sich die Damengruppe ausgezeichnet. Die Kinderspiele wurden von vielen Kindern begeistert an den verschiedenen Stationen bespielt. 
Der Samstag bot wieder ein volles Programm. Nach dem Schützenfrühstück in der Burg Seevetal wurde mit dem Schießen auf den Vogel begonnen. Neben vielen Schießwettbewerben wurden noch diverse Glückspreise und Orden ausgeschossen. Am Abend fand man sich zur Hittfelder Wiesn im Schützenhaus ein. Ein DJ sorgte für tanzbare Stimmung und man feierte bis spät in die Nacht. 
Der Sonntag begann um 11 Uhr mit dem Western-Frühschoppen und Line-Dance. Das Publikum war begeistert. Parallel fand im Meyermannsweg der Flohmarkt statt, der ebenfalls gut besucht war. Nach dem Mittag wurde dann das Vogelschießen weitergeführt. Die Kleinteile wurden mit dem rechten und linken Flügel an Helmut Dohrmann jun., Schwanz und Zepter an Timo Karberg, Reichsapfel an Jörg Hartmann und der Kopf an Søren Sahling verteilt. Im Stand schossen am Ende noch Lars Andert, Sebastian Winter, Timo Rötsch, Oliver Allert, Jens Wollmer und Søren Sahling auf den Rumpf. Schützenkönig wurde Lars Andert, der sich überraschend durchsetzte. Als Königin stand ihm Alessandra Krüger zur Seite. Als Adjutanten wählte sich der König Timo Röntsch und Jens Wöllmer. Jugendkönig wurde Gerrit von Thun, Kinderkönigin Julia Delventhal und Bürgerkönig Ulrich Matthäi. 
Die anschließende Proklamation fand wieder auf der Autoscooterstraße statt. Am Abend wurde mit einer 80er Party und einem 30L-Faß Freibier der neue König gefeiert. Am Montag wurde noch der Pfahlkönig ausgeschossen. In dieser zahlreichen lockeren Runde setzte sich Jens-Uwe Hellwage durch. 

Mit drei Böllerschüssen wurde am 5 November 2016 das Schlussschießen eingeleitet. Drei bedeutende Wettbewerbe standen an diesem Tag auf dem Plan. Mit Wido Radau fand der Verein einen neuen Vizekönig. Wido ist auch Mitglied im Schützenverein Klecken. Karl Heinz Pleschke setzte sich zum zweiten Male nach 2012 beim Schießen auf den Vogel „König der Könige“ durch. Die Jungschützen schossen auf die Jugendscheibe. Hier konnte sich Bernd Weithäuser den ersten Platz sichern. 

 Die gesamten Vereinsgeschichte seit 1879

 

Ansprechpartner für die Chronik

Sören Sahling
Jesteburger Straße 11b
21218 Seevetal
Tel.: 04105 – 54111